Welchen Dutch Oven kaufen?

Den richtigen Dutch Oven finden, dabei helfen wir! Die kleine Dutch Oven Kaufberatung ist entstanden, weil wir selbst erst mal nicht so recht wussten welcher der richtige Dutch Oven für uns und unsere Zwecke der beste Dutch Oven ist.

Wie groß soll ein Dutch Oven sein, für welche Personenanzahl? Was will man darin zubereiten, benötigt das eine Mindestgröße? Diese Seite führt sie durch die Welt der Dutch Oven und gibt ihnen die notwendige Orientierung in den Einstieg der Feuertöpfe. 

Liste Top 10″ Dutch Oven

Liste Top 12″ Dutch Oven

Wissenswertes zu Dutch Oven

Dutch Oven sind dickwandige gusseiserner Töpfe mit einem passgenauen Deckel. Man kennt sie unter verschiedenen Namen. In Frankreich sagt man „Cacotte“, die Engländer nennen Ihn „casserole dish“, in Afrika fragt man nach einem „Potje“, baltische Länder haben den Begriff „Sac“. Umgangssprachlich wird der Dutch Oven bei uns auch Feuertopf, Gulaschtopf, Camp Oven oder Chuck Wagon oder auch Grilltopf genannt.

Man kann den Dutch Oven an einem Dreibein über dem Feuer betreiben oder ihn über Kohle stellen und Kohle auf den Deckel legen, so werden Speisen gleichmäßig warm und gar. Dutch Oven eigenen sich für die Zubereitung von Fleisch in unzähligen Geschmacksrichtungen, leckeren Broten oder Kuchen, deftigen Eintöpfen und unzähligen Beilagen.

Welche Größe Dutch Oven

Die erste große Frage bei der Anschaffung eines Dutch Ovens lautet: „Welche Größe sollte mein Dutch Oven haben“. Das hängt natürlich von der Verwendung bzw. von der Anzahl der zu beköstigen Personen ab.

Ich persönlich mag zum Beispiel die kleinen 0,7l Dutch Oven von Barbecook, weil meine Frau nicht alles verträgt. So kann ich zum Beispiel für sie ohne Zwiebeln und für mich mit Zwiebeln und Chilli kochen und jede Person hat eine gut dosierte Portion für sich. Will man für mehr Personen im Dutch Oven etwas vorbereiten, ist die richtige Größe des Dutch Ovens gefragt.

Dutch Oven werden normalerweise in Zoll / Durchmesser des Deckels angeboten. Gängige Durchmesser sind 10, 12, 14 und 16 Zoll. Von den 12ern und 14ern gibt’s zudem verschiedene Höhen, sie haben dann die Zusatzbezeichung „tief“ Ein 10 Zoll Dutch Oven hat in der Regel ein Fassungsvermögen von 3 Litern, was für zwei Erwachsene und ein bis zwei Kinder in der Regel ausreichend ist. Ein vier Personen Haushalt mit zwei Erwachsenen und zwei Jugendlichen sollte schon 12“ Dutch Oven gehen, was einem Fassungsvermögen von ca. 6 Litern entspricht. 14 Zoll Dutch Oven bieten sich für noch größere Gruppen, Braten, Brot und Kuchen an. Beachten sollte man bei seiner Kaufentscheidung auch das Gewicht: schon leer kommt ein 10er Topf auf gut 7 kg, ein 12er auf 9 bis 10 kg, und ein 14er haut mit heftigen 12 kg rein. Hinzu kommt der Inhalt mit rund 1 kg pro Liter. Sollten sie vorhaben den Dutchoven am Dreibein zu betreiben, achten sie auf die maximal zulässige Auslastung!

Wie viele Kohlen Dutch Oven

Bei einem Backofen ist das ja recht einfach, man dreht den Regler und hat auf Anhieb die gewünschte Temperatur. Bei einem Dutch Oven sieht das ein wenig anders aus. Über die Anzahl der Kohlen bestimmt man die Temperatur im Dutch Oven. Zu beachten ist hierbei natürlich die Größe des Dutch Ovens, die in Kombination mit dem Inhalt die notwendige Temperatur bestimmt.

Faustformel: Anzahl Kohlen für einen Dutch Oven

In der Regel wird man mit einem Dutch Oven kochen (Suppen & Eintöpfe), backen (Brot, Kuchen) schmoren und braten (Fleisch, Kasserole und Gemüse). Entsprechend gilt die folgende Einteilung:

  • Kochen: 1/3 der Kohlen kommt auf den Deckel, 2/3 kommen unter den Dutch Oven
  • Backen: 2/3 der Kohlen kommt auf den Deckel, 1/3 kommen unter den Dutch Oven
  • Schmoren: ½ der Kohlen kommt auf den Deckel, ½ kommen unter den Dutch Oven

Verteilung & Anzahl der Kohlen nach Größe des Dutch Ovens

Mit der richtigen Anzahl der Kohlen und der richtigen verteilung, kann man die Temperatur im Dutch Oven steuern.

Kohlen & Dutch Oven

160° C175° C190° C205° C220° C235° C
gesamt für 8 Zoll
oben / unten
15
10/5
16
11/5
17
11/6
18
12/6
19
13/6
20
14/6
gesamt für 10 Zoll
oben / unten
19
13/6
21
14/7
23
16/7
25
17/8
27
18/9
29
19/10
gesamt für 12 Zoll
oben / unten
23
16/7
25
17/8
27
18/9
29
19/10
31
21/10
33
22/11
gesamt für 14 Zoll
oben / unten
30
20/10
32
21/11
34
22/12
36
24/12
38
25/13
40
26/14
gesamt für 16 Zoll
oben / unten
34
22/12
36
24/12
38
25/13
40
27/13
42
28/14
44
30/14
Diese Übersicht zeigt sehr gut welche Möglichkeiten man zur Temperatursteuerung bei dem Dutch Oven hat und mit welcher Anzahl an Kohlen man welche Temperatur erreichen kann.

Temperatursteuerung Dutch Oven

Nachdem die Anzahl der Kohlen und die Verteilung oben / unten geregelt ist, stellt sich noch die Frage, wie verteile ich die Kohlen um den Dutch Oven. Für die unten liegenden Kohlen hat sich herauskristallisiert, dass sie möglichst 3 cm vom Rand entfernt und gleichmäßig verteilt sein sollten. Für die Kohlen die auf dem Dutch Oven liegen bieten sich gleichmäßig verteilte Nester an. Somit ist Gewährleistet, dass die Speisen möglichst ohne anbrennen gelingen.

Qualitätsmerkmale von Dutch Oven

Gute Dutch Oven zeichnen sich durch die folgenden Merkmale aus:

Materialstärke

Die Materialstärke sollte an der dünnsten Stelle nicht unter 3mm liegen. Gusseisen leitet sehr gut die Wärme und verteilt diese. Ideal sind dabei Wandstärken von 4 – 8mm

Deckel muß eng sitzen

Der Deckel des Dutch Ovens sollte richtig eng sitzen, sonst verlieren die Speisen während der Zubereitung zu viel Flüssigkeit und werden trocken.

Deckel mit Rand

Der Rand des Dutch Oven sollte einen Rand haben, ansonsten kann es passieren dass die auf dem Deckel liegende Kohle bzw. die Asche bei dem Öffnen des Deckels in den Topf fällt.

Beine oder Rost

Ein Dutch Oven hat von unter keinen direkten Kontakt mit der Kohle, besser gesagt steht er nicht direkt auf oder in der Glut. Aus diesem Grund hat einen Dutch Oven entweder Füsse oder einen mitgelieferten Rost der den notwendigen Abstand gewährleistet.

Deckelheber

Ein Deckelheber ist unverzichtbar um den heißen Deckel zwischendurch mal zu lüften oder am Ende des Kochvorgangs den Deckel vom Topf zu nehmen.

Welcher Dutch Oven ist der beste?

Tja, das hängt halt davon ab, was man damit machen möchte und wie viele Personen in der Regel bekocht werden sollen. Für dein Einstieg empfehle ich bei einem 2 Personen Haushalt einen 10 Zoll Dutch Oven, für einen vier Personen Haushalt empfiehlt sich ein 12 Zoll Dutch Oven, wenn öfter mal Gäste bewirtet werden sollen kann man einen 12 Zoll in der Variante „tief“ nehmen. Für große Gesellschaften bietet sich dann der große 14 Zoll an.

Pflege eines Dutch Ovens

Dutch Oven brauchen eigentlich nicht viel besondere Pflege, wenn man sich an ein paar grundsätzliche Regeln hält.

Einbrennen

Vor dem erstmaligen benutzen sollten sie den Dutch Oven einbrennen, auch wenn der Hersteller sagt, das wäre nicht notwendig, weil das schon ab Werk passiert ist. Das Einbrennen sorgt dafür, dass keine Produktionsreste mehr vorhanden sind und sie sich sicher sein können, einen sauberen Topf zu haben.

Für nicht ab Werk eingebrannte Dutch Oven gilt, Brennen sie ihn ein damit das Eisen eine Schutzschicht erhält und keine Flüssigkeiten in das poröse Gusseisen eindringen können. Entfernen sie die Schutzschicht mit warmen Wasser und Seife, trocknen sie den Dutch Oven anschließend gut ab. Es war das letzte mal das der Dutch Oven mit Seife oder Spülmittel in Kontakt gekommen ist. Reiben sie Topf und Deckel mit Sonnenblumenöl (kein Olivenöl) ein, überschüssiges Öl nehmen sie mit einem Zewa auf. Legen sie den Topf mit der Öffnung nach unten eine Stunde bei 200 Grad in den Backofen, den Deckel können sie auf die Füsse legen. Bitte beachten sie, das gibt eine starke Rauchentwicklung. Sollten sie einen Kugelgrill haben, nehmen sie diesen für das einbrennen.
Den Einbrennvorgang wiederholen sie ein- bis zweimal im Jahr oder immer bei Bedarf.

Reinigung

Die Reinigung des Dutch Ovens erfolgt mit warmen Wasser und einer Bürste. Anschließend wird der Oven abgetrocknet und leicht eingeölt. Sollte es einmal notwendig sein, das sie bei der reinigung die eingebrannte Patina beschädigen, empfiehlt es sich, den Dutch Oven neu einzubrennen. Bitte nie den Dutch Oven mit Spüli reinigen oder ihn in die Spülmaschine stellen!

Lagerung

Den leicht eingeölten Dutch Oven an einem trockenen Ort aufbewahren. Es empfiehlt sich ein Zewa mehrmals zu falten und zwischen Deckel und Topf zu stecken. So kommt auch an das innere des Topfes Luft und das Öl kann nicht ranzig werden.

Dutch Oven Sets

Es gibt durchaus brauchbare Dutch Oven Sets für die Outdoor bzw. Gartenküche. Die bestens Sets haben eine eigene Kategeorie und werden dort vorgestellt.

Zubehör Dutch Oven

Im Grunde benötigt man nicht viel Zubehör für das Kochen mit dem Dutch Oven. Einige Kochbücher sind zu empfehlen und Deckelheber oder spezielle Einbrennpaste.

Kochen mit dem Dutch Oven

Der Klassiker ist wahrscheinlich Schichtfleisch, das Rezept hat „Gelinggarantie“, ist extrem lecker und macht eine Menge Leute satt. Darüber hinaus gibt es tolle Rezepte für den Dutch Oven und schöne Kochbücher mit Rezeptsammlungen